Lifte – Pisten

Aktuelle Mitteilung – Hinweis

Hinweis Abfahrt bis Restaurant Mittelstation möglich, ab dort: gratis Shuttle-Bus

Lifte

Pisten

   
Name Höhenmeter
Pers./h. Länge [m]   Name Länge [m]  
offen 8er-Kabinenbahn
Speikboden [950-1.958m]
2.400 2.900 geschlossen Speikboden (Talabfahrt) 5.500 mittel – schwierig
offen Kuppelbarer 4er-Sessellift mit Haube
Seenock [1.950-2.250m]
2.400 1.200 offen Seenock Sonnenpiste 1.700 mittelschwer
offen Seenock Steilhang 1.500 schwierig
offen Seenock 1.700 mittelschwer
offen Snowpark [...] 700 Snowpark
offen Kuppelbarer 4er-Sessellift mit Haube
B. Glück [1.820-2.180m]
1.640 1.200 offen Bernhard Glück 1.600 mittelschwer
offen Zirm 700 mittelschwer
offen Kuppelbarer 4er-Sessellift mit Haube
Sonnklar [2.000-2.400m]
1.500 900 offen Sonnklar 2.000 schwierig
offen Gamslaiten 2.200 schwierig
offen 8er-Kabinenbahn
Alm-Express [1.853-2.003m]
2.400 660 offen Alm 850 leicht
offen Speiky-Weg 1.100 leicht
offen Zauberteppich – Förderband
Tottomandl [...] [1.960-2.003m]
1.000 220 offen Alm 250 leicht
geschlossen 2er-Sessellift
Übungslift / Skischule [Tal]
1.200 250 geschlossen Übungslift / Skischule 390 leicht
geschlossen Rodel- und Skiroute Luttach 9.500
geschlossen Rodel- und Skiroute Weißenbach 8.200

Legende

8er-Kabinenbahn 8er-Kabinenbahn Kuppelbarer 4er-Sessellift mit Haube Kuppelbarer 4er-Sessellift mit Haube 2er-Sessellift 2er-Sessellift Zauberteppich – Förderband Zauberteppich
offen Lift / Piste offen geschlossen Lift / Piste geschlossen leicht Leichte Piste mittelschwer Mittelschwere Piste schwierig Schwierige Piste

Skispaß im gesamten Tauferer-Ahrntal (Speikboden, Klausberg, Rein in Taufers)

Schneeerzeugung – Kunstschnee – Schneeanlage

Schneekanone Speikboden

Schneegarantie bis Ostern! Alle Pisten können zu 100% beschneit werden.
Bereits im November wird mit der Produktion begonnen, um die Almwiesen optimal zu schützen.
Die Schneeerzeugung ist umweltschonend: Lediglich Wasser und kalte Luft werden benötigt.

Sicherheit auf den Skipisten

Die 12 FIS-Verhaltensregeln

  1. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.
  2. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.
  3. Der von hinten kommende Skifahrer und Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er die vor ihm fahrenden Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.
  4. Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder von links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt. Zusatz Italien: bei Kreuzungen hat der von rechts kommende Skifahrer/Snowboarder Vorfahrt.
  5. Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Abfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.
  6. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.
  7. Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen. Zusätzlich in Italien: Aufsteigen auf der Piste ist - außer im Notfall - immer verboten.
  8. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung und die Hinweisschilder beachten.
  9. Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.
  10. Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien abgeben.
  11. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss einen Sicherheitsabstand zum Pistenrand und zu den anderen halten.
  12. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss Rücksicht auf die benötigte Fahrbahn anderer nehmen. Zusätzlich in Italien: Helmpflicht für Kinder bis 14 Jahre.